Universitätsklinikum
Schleswig-Holstein, Campus Kiel
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde,
Kopf- und Halschirurgie
Direktorin: Prof. Dr. med. Petra Ambrosch - Arnold-Heller-Str. 3, Haus 27, 24105 Kiel
Startseite
Klinikschwerpunkte
Mitarbeiter
Audiologie und Otoneurologie
Cochlear Implant Centrum
Logopädie
Forschung
Serviceleistung
Detektion von ß2-Transferrin

Das Labor
Einsendung der Proben
Einsendeschein
Kosten
Informationen für Studenten
HNO-Links
Weiterbildung und OP-Kurse
Impressum

Klinik für
Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde,
Kopf- und Halschirurgie

Direktorin: Prof. Dr. P. Ambrosch
Arnold-Heller-Straße 3
Haus 27
D-24105 Kiel
Germany

Telefon: +49 (431) 500-21707 oder -21717
Telefax: +49 (431) 500-21728
Serviceleistung
Detektion von ß2-Transferrin 

Die Untersuchung beruht auf den Ergebnissen unserer Forschung: Publikation

Transferrine sind monomere Glycoproteine, die in verschiedenen Körperflüssigkeiten vorhanden sind und mit Eisen reversible Bindung eingehen. Aufgrund ihrer Mikroheterogenität, die möglicherweise eine funktionelle Bedeutung hat, erlangen sie einen wichtigen Stellenwert im diagnostischen Bereich. Auch in der Schädelbasischirurgie ist die Detektion von Liquor von besonderer Bedeutung.
Liquor cerebrospinalis enthält ß2-Transferrin, eine typische Transferrin-Isoform, dessen elektrophoretische Beweglichkeit sich von ß1-Transferrin unterscheidet (s. Abbildung) und von daher als ein guter immunologischer Marker für die Diagnostik der Liquorfistel eingesetzt werden kann.



Das Labor